Angezeigt: 1 - 7 von 7 ERGEBNISSEN

Irland ohne Auto: Alles zur Vorbereitung deiner Reise auf der Grünen Insel mit Bus und Bahn

Wer ohne Auto, nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Irland unterwegs sein möchte, hat dazu ziemlich tolle Möglichkeiten. Entgegen vieler Artikel und Reiseführer, die anderes behaupten… Klar, jeder Winkel des Landes erkunden lässt sich nur mit Bus, Bahn, Fähren und zu Fuß nicht, doch das soll den Eindruck des vielseitigen Landes auf gar keinen Fall trüben.

Nordseewandern: Die schönsten Dünenpfade auf der nordfriesischen Insel Amrum

Mit seinen breiten Stränden aus feinem Sand, vergleichsweise großem Waldanteil, einem faszinierenden Südwassersee, dem Nationalpark Wattenmeer direkt vor der Nase und den schier endlosen Bohlenwegen durch die Dünen ist die nordfriesische Insel Amrum wie geschaffen dafür, die Nordsee-Landschaften zu Fuß zu durchkämmen. Und die Inselauszeit mit der ein oder anderen kleinen Wandertour zu verknüpfen.

Von Paris zur Küste: Unsere Highlights auf der Véloscénie

Auf 442 Kilometern verbindet seit über zehn Jahren ein Fernradweg mit dem klingenden Namen Véloscénie zwei französische Touristenmetropolen. Die Reise beginnt in der Hauptstadt Paris zwischen Notre Dame de Paris und dem wuseligen Szeneviertel Saint-Germain-des-Prés und endet am Mont Saint-Michel, Frankreichs zweitbeliebteste Touristenattraktion nach dem Eiffelturm. Für uns lagen die Highlights aber vor allem dazwischen.

Flucht vorm Klischee: Inselpremiere in Hörnum auf Sylt

Mit der Bahn aus der südlichen Hälfte des Landes auf Deutschlands Inseln zu reisen – gar nicht mal so einfach. Am unkompliziertesten von Frankfurt aus erreichbar, ist die Nordseeinsel Sylt – auch wenn mich der Gedanke erstmal ein wenig Überwindung gekostet hat. Letztlich waren wir aber überrascht, wie gut Low-Budget-Reisen und die vermeintlich teure Nordseeinsel zusammenpassen.

An Frankreichs Atlantikküste: Die Dune du Pilat bei Arcachon

Wer sich im Oktober am französischen Atlantik fühlen will wie mitten im Hochsommer, der macht an einem Sonnentag einen kleinen Abstecher an einen der magischsten Orte des Landes. 135 Hektar Sandfläche türmen sich südlich des Küstenstädchens Arcachon am Ufer der Bucht auf und bilden hier die Dune du Pilat. Wer auf ihrem Gipfel sitzt hat quasi freien Blick bis Amerika, der Runterweg wird zum gigantischen Abenteuer.